Enterprise Connectivity Solutions Connectivity World HOB Logo
Web-to-HostNTHost/Server SolutionsDatenbankenMidrange
UnixEmulationSecurityNetworkingServices
Connectivity World

 

Enterprise Connectivity

Fit für die Zukunft

HOB optimiert Active Directory Integration und stattet Enterprise Server Connectivity Paket mit Unterstützung des Internet Protokoll Standards IPv6 aus.

Der Connectivity und Security Hersteller HOB gab heute die Freigabe der neuen Version seiner HOBLink Terminal Edition V. 5.2 bekannt. Das Allround Paket zur Anbindung an heterogene Hostsysteme lässt sich nun vollständig in eine Microsoft Active Directory integrieren. Die Zusammenarbeit zwischen der zentralen Management- und Verwaltungssoftware HOB Enterprise Access und den Active Directory Services wurde optimiert. Über die User- und Computer Verwaltung für Microsoft Active Directory ist die Administration für HOB Anwendungen direkt aus der Management Console möglich.

Außerdem unterstützt HOBLink Terminal Edition V. 5.2 jetzt neben dem 32-Bit- IP-Adresspool (IPv4) auch die zukünftige Generation IPv6, die auf einer Adresslänge von 128-Bit basiert. „Mit der IPv6-Unterstützung ist sichergestellt, dass unsere Anwender der HOBLink Terminal Edition bei Anbindung an Hostsysteme nicht auf dem „Trockenen” bleiben.”, erklärt Klaus Brandstätter, CEO von HOB und Chef der Entwicklung.

Die HOBLink Terminal Edition V.5.2 ist eines der umfassendsten Connectivitypakete auf dem Markt. Optimiert für den Einsatz in modernen Systemumgebungen wie Windows XP und Windows Terminal Server vereint die HOBLink Terminal Edition folgende Emulationen in einem Paket: 3270, 5250 sowie VT52 bis VT525. Ebenso enthalten ist ein X Server zur Anbindung an graphische UNIX-Umgebungen (X11). Der modulare Aufbau des Pakets bietet zudem optionale Einbindung der Securitylösungen.

Hauptmerkmale der HOBLink Terminal Edition sind eine einheitliche Benutzeroberfläche, Single-Sign-On Funktion (einmalige Hostanmeldung und -authentifizierung), flexibles, anwenderfreundliches Host Application Switching sowie konfigurierbare Hotspots für ein angenehmes Wechselspiel zwischen den einzelnen Applikationsfenstern untereinander. Dies gewährleistet produktives Arbeiten an einem oder mehreren Servern gleichzeitig. GUI-on-the-Fly Funktionen verleihen alphanumerischen Hostanwendungen ein ad-hoc Windows Look & Feel. Des Weiteren stehen Systemadministratoren eine Vielzahl an Tools zur Verfügung, die anwender- und arbeitsgruppenspezifische Auto-Sessions mittels hinter Icons abgelegter Makro-Routinen anwenderfreundlich ausführen.

Weitere Informationen:

HOB Marketing
Tel: 09103/715-295
Fax 09103/715-271
E-mail: marketing@hob.de 

Last Updated: 21. Nov 07 by webmaster@hob.de


| HOB Homepage | News | Produkte | Softwaretests | Feedback an HOB |


Impressum